Home Porträts Alterskultur Links
Thema Großeltern Über uns Kontakt
     
 

Frühjahr 2017

Frühjahr 2016

Frühjahr 2015

Frühjahr 2014

Frühjahr 2013

Frühjahr 2012

Frühjahr 2011

Frühjahr 2010

Frühjahr 2009

Frühjahr 2008

Frühjahr 2007

Frühjahr 2006

 

Wie es zu dieser Internetseite kam

 

 
Impressum
 
 
     
 

Früher hatte ich mich immer mal wieder mit Freundinnen darüber unterhalten, wie es wohl sein wird, wenn wir selbst alt sind. Wie wir wohnen werden und was wir dann tun werden. Aber es war nie über bloßes Fantasieren hinausgegangen.

Als ich dann 2004 das Buch „Das Methusalem-Komplott“ von Frank Schirrmacher las, fühlte ich mich sehr inspiriert. Mir war beim Lesen zum ersten Mal die Komplexität des Themas Alter aufgegangen, und ich spürte einen starken Impuls, mich intensiv damit zu beschäftigen, auch über mein eigenes Altwerden hinaus. Es hat dann noch zwei Jahre gedauert, bis ich mich im Thema sicher genug fühlte, um damit ins Internet zu gehen. Die Seite www.altwildundweise.com war mein Geburtstagsgeschenk an mich selbst zum Sechzigsten.

Seit vielen Jahren lebe ich in Spanien, und nur wenige Freundschaften haben die geografische Entfernung überstanden. Als ich auf die sechzig zuging und eine langjährige Beziehung zu Ende war, bekam ich Sehnsucht nach Kontakt mit Leuten meines Alters, mit denen ich biografische Parallelen habe. Gleichzeitig begeisterte mich die Bewegung in Deutschland, was Lebensgestaltung im Alter anbelangt, und mit meiner Internetseite wollte ich daran teilnehmen.
Und noch ein Aspekt war wichtig. Ein großer Teil meiner neuen Sehnsucht war die nach meiner Muttersprache.

Anfangs bekam ich kaum Rückmeldungen auf das, was ich ins Netz stellte. Jedenfalls weniger als ich mir gewünscht hatte. Die Enttäuschung darüber verlor sich jedoch, je mehr ich über das Thema las und dann auch schrieb. Mittlerweile erlebe ich den Prozess des Altwerdens als emanzipatorische Herausforderung und finde es äußerst vielversprechend, an dem Versuch teilzunehmen, Altwerden neu zu definieren und Leben im Alter neu zu erfinden.

Naturpark Cabo de Gata
Im Juni 2011